canias4.0 ERP Module

Importmanagement

Mit dem Modul caniasERP Importmanagement (IMP) kann die operative und dokumentenbasierte Verfolgung aller Importvorgänge durchgeführt werden. Dieses Modul ist besonders wichtig für Unternehmen, die Außenhandelsgeschäfte im eigenen Haus durchführen. Mit dem Modul Importmanagement, das in alle Einkaufs- und Rechnungsprüfungsprozesse im System integriert ist, können Unternehmen: Importdeklarationen verwalten, den HS Code verfolgen, FOB nach der Art und Weise der Lieferung von Importen berechnen, die gesamten Auslandskosten in den Zollverfahren, Zölle und Steuern im Voraus berechnen. Der Devisenabschluss der Importdokumente kann ebenfalls mit diesem Modul durchgeführt werden. Darüber hinaus können Unternehmen über dieses Modul Import-Zahlungsverkehr einfach verwalten und diese Zahlungen an das Modul Finanzbuchhaltung für Buchhaltungstransaktionen weiterleiten.

Zusatzkostenkalkulationen

Mit dem Modul Importmanagement können Benutzer die Informationen zu Versand, Versicherung, Zoll, Verpackung und Zusatzkosten definieren und diese Kosten zum Deklarationsbetrag addieren. Durch die erfolgreiche Integration des Moduls mit dem Modul Einkauf können Anwender auch andere Plankosten in den Einkaufsbelegen einsehen.

Rechnungsprüfung

Mit diesem Modul können Benutzer die tatsächlichen Warenrechnungen und Kostenrechnungen, die dem jeweiligen Dokument zugeordnet sind, innerhalb des Importbelegs einsehen. Darüber hinaus kann das Modul optional die Rechnung detailliert auf Basis der Position oder auf Basis der Rechnung anzeigen. Wenn die Rechnung mit einem Importbeleg im Modul Rechnungsprüfung übereinstimmt, wird sie als zugehörige Rechnungsposition angezeigt. Wenn die Rechnung nicht mit einem Importdokument im Modul Rechnungsprüfung übereinstimmt, wird sie als Rechnungsposition angezeigt.

Phasentracking

Mit der Funktion des Phasentrackings im Modul können Benutzer den Stand der Produkte im Importprozess überwachen. (z.B. auf dem Transport, Zoll, Lager, etc.) Darüber hinaus können über das Merkmal auch Informationen über die Ladestation, die voraussichtliche Ankunftszeit vom Schalterzoll, die voraussichtliche Ankunftszeit zum Zoll und das Lieferdatum zum Spediteur eingesehen werden. In der Zwischenzeit können auch Aufzeichnungen wie Materialphasenstatistik und Auftragspositionsstatistik geführt werden. Mit der Prüftabelle für Ladearten kann für jede Ladeart im System eine eigene Formel definiert werden. Somit kann der Gesamtbetrag der Dokumente nach der für die gewählte Ladeart angegebenen Formel berechnet werden.

Geschätzte Zollsteuer

Das Modul Importmanagement ermöglicht es, Importartikel basierend auf den HS Code zu gruppieren. Auf diese Weise kann die vorhergesagte Summe berechnet werden, indem man die geschätzten Gewichte der gruppierten Positionen und die Überwachungssteuern multipliziert. Diese Werte, die mit der Summe der Posten verglichen werden, sind mit zusätzlichen in- und ausländischen Ausgaben verbunden und der zu zahlende Zollbetrag wird berechnet und dem Benutzer vorgelegt.

Einfuhrzahlungen

Der Einfuhrzahlungsverkehr wird auf der Grundlage von Erklärungen im Modul durchgeführt. Der Zahlungsverkehr kann in jeder Währung mit dem jeweiligen Wechselkurs erfolgen. Bei der Zahlung können Bank- und Bankkosteninformationen, Provisionen, Kosten- und ggf. Skontoinformationen eingegeben werden. Es ist auch möglich, die Abrechnung von Zahlungen über das Modul durchzuführen.

Integration

Das Modul Importmanagement arbeitet integriert mit dem Modul Einkauf. Der Importbeleg wird durch Kopieren der Einkaufspositionen erstellt. Während dieses Kopiervorgangs kann die Konsistenz der Daten im Importzertifikat und im Kaufzertifikat mit den Support-Dokumenttypen der Importdokumente überprüft werden.

Das Importmanagement ist ebenfalls in das Modul Rechnungsprüfung integriert. Bei der Berechnung des Einfuhranmeldungsbetrags werden Rechnungen für mit der Anmeldung verbundene Bestellungen im Modul Rechnungsprüfung berücksichtigt. Die Zahlungsvorgänge der im Modul Importmanagement erstellten Deklarationen werden an das Modul Finanzbuchhaltung übergeben und dort auf ihre Richtigkeit überprüft. Dank der Integration des Moduls mit dem Modul Dokumentenmanagement können Benutzer die notwendigen Dateien für den Import von Dokumenten hinzufügen, ansehen, ändern oder später herunterladen. Dieses Modul ist auch in das Modul Exportmanagement integriert. Exportrückläufer werden im Modul Importmanagement und Importrückläufer im Modul Exportmanagement verarbeitet.

Übersicht der Funktionen

  • Deklarationsmanagement
  • Verknüpfen von Erklärungen mit Akkreditiven
  • Unternehmensspezifische Berechnung von Deklarationen
  • Zolldokumente 
  • HS Code-Tracking
  • Phasentracking
  • Stufenstatistik
  • Dateikostenanalyse
  • Zusätzliche Kostenkalkulationen
  • Rechnungsverfolgung
  • Dokumentenfluss-Bericht importieren
  • Externe Fakturierung 
  • Schreiben des Kreditmanagements
  • Add-on-Management
  • Bankverbindung
  • Devisen
  • Geschätzte Gesamtzollberechnung
  • Spesenabrechnung importieren
  • Ausgabenüberwachung
  • Anreizbericht importieren 

Wir haben 30 Jahre Erfahrung in der Softwareentwicklung und in der Implementierung kompletter betriebswirtschaftlicher Lösungen. Komplexe Projekte in verschiedenen Branchen machen uns zu einem starken Partner für Ihr Industrie 4.0-Projekt.

Kontakt


Adresse:
Phone:
Email:

Über uns

canias4.0 ist eine Lösung der IAS GmbH. Mit unserem Erfahrungsschatz und regelmäßig weiterentwickelter Technologien sind wir ein internationaler und branchenübergreifend agierender Dienstleistungspartner.


MEHR LESEN    

Newsletter

Bleiben Sie über unsere Angebote, Entwicklungen, Online-Schulungen und Fachinformationen immer auf dem Laufenden.


Sie benötigen Hilfe?

Brauchen Sie Hilfe bei der Erstellung Ihres individuellen Angebots oder haben Sie Fragen zu bestimmten Modulen?



KONTAKT